RC Neptun > Startseite > Beitrag anzeigen

Pfingstregatta Gießen - RCN mit fünf Siegen

18.06.2019 10:00 von Neptun WEBMASTER

Als hessischer Verein ist die Pfingstregatta in Gießen ein absoluter Pflichttermin. Dieses Jahr hatten wir am Wochenende vom 8.-10. Juni wieder ein tolle Atmosphäre und haben die Zeit in Gießen sehr genossen. Gemeinsam mit anderen Vereinen aus Trier, Dresden und Pirna haben wir am alten Bootshaus der Gießener Rudergesellschaft gezeltet. Es war schön, mit anderen Ruderern gemeinsam die Freizeit zu verbringen.
 
Die Regattastrecke auf der Lahn in Gießen ist sehr schön gelegen, aber auch anspruchsvoll für die Steuerleute. Man munkelt, dass die Strecke nicht ganz exakt gerade verläuft und mit drei Bahnen ist es auf der Lahn ganz schön eng. Trotzdem oder vielleicht auch deswegen(?) ist die Regatta für den RC Neptun erfolgreich verlaufen und wir konnten mehrere Siege verzeichnen.
 
Tobi ist als erster, gleich im dritten Rennen der Regatta gestartet, konnte das Rennen jedoch leider nicht für sich entscheiden. Als nächstes sind Marcel, Leonie, Roman und Christine an den Start gegangen. Für Sie war es das erste Rennen im Rennboot und sie haben die Gegner aus Frankfurt um fast 6 Sekunden hinter sich gelassen. Herzlichen Glückwunsch zu einen gelungenen Start in die Rennruderkarriere :-)! Zusammen mit Conrad vom Dresdner Ruderverein konnte Tobi später am Samstag den Männer Zweier gewinnen. Kurz darauf haben sich Georg und Isabelle, die übrigens auch die älteste Teilnehmerin der Regatta war, den Sieg im Masters Mixed Zweier geholt.
 
Auch am Sonntag hatte Tobi im Masters Männer Einer wieder unser erstes Rennen des Tages und musste besonders früh aufstehen, da der Start bereits um 8:42 angesetzt war. Fabians Start im leichten Männer Einer war auch Vormittags, jedoch wurden beide von Ihren Gegnern geschlagen. Später stand der Start unseres neuen Mixed Vierers im Gigboot an. Mit Maren und Christopher waren hier zwei neue Mitglieder am Start, die erst dieses Jahr Rudern gelernt haben. Auch der Vierer konnte leider nicht gewinnen, hat aber für ein erstest Rennen eine wirkliche schöne Leistung abgeliefert. Direkt im Anschluss ist Isabelle gemeinsam mit Ruderern aus Dresden, Meißen und Pirna an den Start gegangen. Am späten Samstag Nachmittag sind Fabian und Benedikt im Männer Doppelzweier gestartet und haben Ihren Lauf gewonnen. Georg und Isabelle, die kurz darauf ein zweites Mal im Mixed Zweier gestartet sind, konnten einen guten zweiten Platz für sich verbuchen. Der Samstag endete mit Fabians Start im Männer Achter, in einem Boot gemeinsam mit mehreren anderen Vereinen.
 
Am Montag standen die Sprint Rennen über eine Strecke von 350 m an, nachdem an den vorangehenden beiden Tagen jeweils 1000 m gefahren wurden. Wie schon die Tage zuvor durfte Tobi als erstes, gleich im dritten Rennen ran, einige Rennen später folgten Fabian und Benedikt im leichten Einer. Am dritten Regattatage haben Fabian und Benedikt dann, wie am Tag zuvor, gegen den Gießener Ruder Club im Männer Doppelzweier gewonnen. Später fuhren beide noch mit im Männer Achter, der wieder aus verschiedenen Vereinen zusammengesetzt war. Das Boot lief für die wenige Übung gut, konnte aber nicht ganz mit den Frankfurtern mithalten. Tobias und Conrad schlossen den Tag mit einem Start im Masters Doppelzweier ab.
 
Auf der Rückfahrt haben wir wieder festgestellt, dass Gießen einfach eine tolle Regatta mit spannenden Rennen und klasse Publikum ist. Wir freuen uns bereits auf das nächste Jahr!

Benedikt Grosch

 

PS: ergänzender Artikel aus dem Darmstädter Echo

Zurück